Schluchtenpfad Winterberg
Zu Fuß

Wandern im Sauerland: Winterberger Schluchten- und Brückenpfad

Mitten in Winterberg gibt es eine Schlucht – und die gilt es zu entdecken. Wir stellen unser Auto am Oversum ab, ohne Parkgebühren direkt am Kurpark, und machen uns auf zur rund fünf Kilometer langen Wanderung mit rund 130 Höhenmetern.

Im Kurpark ist alles sehr schön gepflegt: hübsch angelegte Wege, ein frisch gemähter Rasen, Blumenbeete und Spiel- und Sportgeräte für Jung und Alt. Wo soll es hier nur in die Schlucht abgehen? Am Wanderportal schauen wir uns die Karte genauer an und folgen der Beschilderung. Von jetzt auf gleich verlassen wir den gepflegten Kurpark und landen in einer verwilderten Naturlandschaft.

Steil aufragend sehen wir die Felswand hoch zum Kurpark während wir über eine Brücke laufen. Das Wasser sucht sich seinen Weg, es ist grün und total ruhig. Die oberhalb verlaufende Straße hören wir nicht mehr.

Werbung


Wir folgen dem gelben Punkt, der uns auf der zum Kurpark abgewandten Seite entlang der Mittelgebirgsklamm entlang führt. Wir steigen hinab ins Tal, kommen näher an den wilden Bachlauf. Bis zum Winterberger Bodensee kann man hier entlang laufen.

Über mehrere Treppenstufen und Serpentinen geht es für uns schließlich auf der Seite des Kurparks wieder nach oben. Von einer Brücke begutachten wir das Wasser, dass sich in den Felsen eingegraben hat. Nach rund einer Stunde treten wir wieder heraus aus der Schlucht und befinden uns mitten im Kurpark – in einer ganz anderen Welt.

Pfälzerin, Redakteurin, Fernweh-Geplagte. Pfadi, Abenteuer-freudig und gerne unterwegs. Als stellvertretende Chefredakteurin bei der VRM und ausgebildete Redakteurin sorgt Jule dafür, dass alle Reiseerlebnisse sich im Blog wiederfinden. Abseits vom Dokumentieren kümmert sich Jule um die Orga und Planung vorab, denn das Reisegefühl startet bereits bei den Vorbereitungen.

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.