Wandern an der Nahe: Knorzetour bei Guldental
Zu Fuß

Wandern an der Nahe: Knorzetour bei Guldental

Entspannt geht es auf knapp sechs Kilometern durch das “Guldentaler Streuobstland”: Die Knorzetour führt durch Weinberge, Streuobstwiesen und ein kleines Waldstück. Geboten werden immer wieder schöne Ausblicke und zahlreiche Informationen zu historischen Obstsorten.

Wir parken am Sportplatz und queren die Bahngleise. Direkt sind wir in den Weinbergen und erreichen schon bald die ersten Infoschilder. Dank des Engagements der örtlichen BUND-Gruppe stehen über 500 verschiedene Streuobstbäume in der Gemarkung. Schilder zeigen an, um welche Sorte es sich handelt. Die Wiesen tragen für Guldental typische Namen: alte Flurnamen, Familiennamen oder die von Tieren, die in der Nähe der Wiese leben, so heißt es zumindest in der Beschreibung von Outdoor Active.

Werbung


Schön ist nach den ersten Kehren durch Streuobstwiesen eine Wander-Liegebank mit wunderbarer Aussicht. Wir halten kurz inne und blicken dabei auf Weinberge, gelbe Felder sowie die Bretzenheimer Eremitage.

Kurze Zeit später geht es durch ein Waldstück. In diesem entdecken wir einen Specht und können ihn ein wenig beobachten. Am Ende des Waldstücks queren wir einen Weg und laufen auf einer Anhöhe zurück. Es geht durch üppiges Grün, oberhalb einer Wiese entlang. Links des Weges entdecken wir einen Bienenstock sowie Pferde. Die Sicht ist ganz wunderbar.

Zum Ende des Weges zeigen sich ein paar rote Felsen. Dann geht es mit Blick auf Guldental an Weinbergen vorbei bergab. Wir queren wieder die Bahngleise und kommen am Friedhof raus. Von dort laufen wir zum Sportplatz, wo an diesem Sonntag ein Fußballspiel läuft. Ein paar Minuten zuschauen – das geht auf jeden Fall.

Unser Resümee: Ein entspannter Spaziergang mit schönen Aussichten und idyllischen Wegen, vorbei an Weinbergen, Streuobstwiesen und durch etwas Wald.

Weitere Touren in dem Weindorf

Rund um Guldental gibt es jede Menge Wanderwege. Wir sind beispielsweise schon einmal den Eremitenpfad bei Bretzenheim gelaufen. Auf der Webseite der Weinbaugemeinde finden sich ein paar weitere Touren.

Pfälzerin, Redakteurin, Fernweh-Geplagte. Pfadi, Abenteuer-freudig und gerne unterwegs. Als Chefredakteurin bei der VRM und ausgebildete Redakteurin sorgt Jule dafür, dass alle Reiseerlebnisse sich im Blog wiederfinden. Abseits vom Dokumentieren kümmert sich Jule um die Orga und Planung vorab, denn das Reisegefühl startet bereits bei den Vorbereitungen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert