Bus-Abenteuer: Stellplatz in Fromelennes (Frankreich)
Bulli-Leben

Bus-Abenteuer: Stellplatz in Fromelennes (Frankreich)

In der Nähe von Givet im französischen Zipfel, nur 400 Meter von der belgischen Grenze entfernt, liegt der Ort Fromelennes. Am Rande der Ardennen ist hier ein toller Stellplatz, der nichts kostet. Nur wer Wasser auffüllen mag (und sich scheut, das am daneben liegenden Friedhof umsonst zu tun), muss zwei Euro zahlen.

Wir sind eher zufällig hier gelandet. Eigentlich wollten wir in Dinet stehen. Doch auf dem dort angepeilten Camperspot weisen große Verbotsschilder darauf hin, dass das Übernachten hier nicht gewünscht ist. Zudem ist in dem Ort richtig viel los, sodass wir weiter ziehen. Wir steuern also Fromelennes an. Von hier aus ist es nicht weit zum Intermarché in Givet, bei dem wir uns am nächsten Morgen noch mit Leckereien eindecken möchten.

Werbung


Der geteerte Platz liegt direkt neben dem Friedhof, unterhalb der Grottes des Niches. Im Mai haben diese leider nur von 14 bis 18 Uhr geöffnet, sonst hätten wir uns diese sicherlich noch angeschaut. Zumindest ein schöner Abendspaziergang führt uns dahin. Wer Kids dabei hat, findet dort oben einen nett aussehenden Spielplatz. Auch startet eine Art Trimm-Dich-Pfad an den Grotten. Wer sich also noch austoben mag…

Vom Stellplatz aus hat man einen wunderschönen Blick auf die umliegenden grünen Berge und das Tal. Dazu scheint die Sonne und es ist so warm, dass man am Abend noch gut draußen sitzen kann. Wir grillen und lassen es uns bei einem Gläschen Wein gut gehen. 

Pfälzerin, Redakteurin, Fernweh-Geplagte. Pfadi, Abenteuer-freudig und gerne unterwegs. Als stellvertretende Chefredakteurin bei der VRM und ausgebildete Redakteurin sorgt Jule dafür, dass alle Reiseerlebnisse sich im Blog wiederfinden. Abseits vom Dokumentieren kümmert sich Jule um die Orga und Planung vorab, denn das Reisegefühl startet bereits bei den Vorbereitungen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.