Unterwegs im Schwarzwald: Gengenbach
Welt entdecken

Unterwegs im Schwarzwald: Gengenbach

Kaum angekommen am Baumhaus in Bottenau statten wir Gengenbach einen Besuch ab. Es ist Mittagszeit, dazu Adventszeit und es gibt einen schönen Weihnachtsmarkt sowie das berühmte Adventskalenderhaus – also sehr passend für einen Besuch.

Werbung


Wir gönnen uns auch direkt einmal ein Raclette-Brötchen. Eine tolle Kreation: Auf ein Baguette-Brötchen kommt Schwarzwälder Schinken, darüber wird Raclette-Käse von einem großen Stück, das erhitzt wird, abgeschabt. Noch Pfeffer drauf – yummy. Mit Silberzwiebeln kann man sie sich übrigens auch garnieren lassen. Wir sind sehr begeistert und schlendern zufrieden über den Weihnachtsmarkt, der gerade erst seine Büdchen öffnet. Auffällig ist, dass es viele Handwerker- und Kleinkunststände gibt. Natürlich stoppen wir auch am – laut Webseite des “Städles” – weltgrößten Adventskalenderhaus. Hinter jedem Fenster steckt das Werk eines bekannten Künstlers. 2022 sind es Werke von Andy Warhol.  

Sehr schön anzuschauen sind auch die gut erhaltenen Fachwerkhäuser, die schmalen Gässchen und imposanten Tore. Bei unserem Rundgang landen wir schließlich an der Stadtkirche St. Marien. Das Innere der Kirche ist toll anzuschauen: Neben einer riesigen Krippe imponieren die Malereien. Hinter der Kirche gibt es einen Kräutergarten. Nicht verpassen sollte man den Prälatenturm. Beim Blick darauf wähnt man sich eher in Italien. Uns hat die Anlage sehr gefallen.

Wir laufen schließlich noch Richtung Kinzig, um einen Blick auf den Fluss zu erhaschen – eine tolle Aussicht. Wer möchte, könnte das Flößermuseum besuchen.

Übrigens gibt es in Gengenbach zwei Wohnmobil-Stellplätze. Wer also etwas länger bleiben und beispielsweise beim Wandern die Umgebung entdecken möchte, ist hier sicherlich gut aufgehoben

Pfälzerin, Redakteurin, Fernweh-Geplagte. Pfadi, Abenteuer-freudig und gerne unterwegs. Als Chefredakteurin bei der VRM und ausgebildete Redakteurin sorgt Jule dafür, dass alle Reiseerlebnisse sich im Blog wiederfinden. Abseits vom Dokumentieren kümmert sich Jule um die Orga und Planung vorab, denn das Reisegefühl startet bereits bei den Vorbereitungen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert