Herbst 2020: Todtnau Wasserfälle
Zu Fuß

Todtnauer Wasserfall (Schwarzwald)

In Todtnau muss man den Wasserfall gesehen haben. Zwischen Todtnauberg und Aftersteg stürzt der Stübenbach 97 Meter ins Tal. Damit zählt der Todtnauer Wasserfall zu den höchsten Naturwasserfällen in Deutschland.

Es gibt einige Wanderwege, die den Wasserfall streifen. Auch gibt es die Möglichkeit, vom Parkplatz Aftersteg barrierefrei zum naturbelassenen Wasserfall zu kommen. Wir starten an unserem Stellplatz und wollen einen Teil des Wasserfallsteiges laufen. Hinter der markanten St. Johannes-Kirche startet der Weg, der zu Beginn auch einen Erklärpfad zur (christlichen) Erdgeschichte ist. Also nicht wundern, wenn an einem Baum eine (Holz-)Schlange sich an einem Baum entlang windet und neben ihr ein Apfel hängt.

Werbung


Wir folgen der blauen Raute aufwärts. Oberhalb des Ortes ist derzeit eine große Baustelle: Bagger sind am Werk. Über den zerfahrenen Weg laufen wir Richtung Wald. Schon bald kommen wir an das Granitmassiv, über das der Stübenbach fällt. Das ist nett anzuschauen. Von mehreren Etagen aus kann man den seit 1987 unter Denkmalschutz stehenden Wasserfall betrachten.

Zurück laufen wir unterhalb des vorher gegangenen Waldweges. Es geht leicht bergab und so sind wir schnell wieder in Todtnau angekommen. Zeit für eine Runde rodeln am Hasenhorn

Jule Lumma

Pfälzerin, Redakteurin, Fernweh-Geplagte. Pfadi, Abenteuer-freudig und gerne unterwegs. Als Leitung Digital bei der VRM und ausgebildete Redakteurin sorgt Jule dafür, dass alle Reiseerlebnisse sich im Blog wiederfinden. Abseits vom Dokumentieren kümmert sich Jule um die Orga und Planung vorab, denn das Reisegefühl startet bereits bei den Vorbereitungen.

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.