Stellplatz in Besançon (Frankreich)
Bulli-Leben

Bus-Abenteuer: Stellplatz in Besançon (Frankreich)

Den Stellplatz von Besançon ist gut geeignet für eine Nacht und einen Besuch der Weltkulturerbe-Stadt. Wir erreichen den Platz über die Rue d’Arènes. Die Kreuzung ist etwas unübersichtlich und die Einfahrt für sehr lange Gefährte nicht optimal geeignet. Hinter dem öffentlichen Parkplatz finden sich die Stellplätze für Busse und Wohnmobile. Dicht nebeneinander und gegenüber stehen hier bei unserer Ankunft bereits einige Gefährte. Wir parken am Rand des eigentlichen Wohnmobil-Bereichs und ziehen einen Parkschein (mit Angabe des Nummernschilds). Für 24 Stunden zahlen wir sieben Euro.

Werbung


Die Promenade samt Geschäften schließen sich direkt an den Stellplatz an. Die Straßenbahn-Station ist nur wenige Meter entfernt. Doch auch zu Fuss ist es in die Altstadt nicht weit.

Der Platz ist auch in der Nacht beleuchtet. Strom ist nicht vorhanden. Wer möchte, kann kostenlos entsorgen und Wasser zapfen.

Pfälzerin, Redakteurin, Fernweh-Geplagte. Pfadi, Abenteuer-freudig und gerne unterwegs. Als stellvertretende Chefredakteurin bei der VRM und ausgebildete Redakteurin sorgt Jule dafür, dass alle Reiseerlebnisse sich im Blog wiederfinden. Abseits vom Dokumentieren kümmert sich Jule um die Orga und Planung vorab, denn das Reisegefühl startet bereits bei den Vorbereitungen.

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.