Unterwegs in Belgien: Ypern
Welt entdecken

Unterwegs in Belgien: Ypern

Ein nettes Städtchen ist Ypern in Westflandern. Auf dem Weg von De Haan ins belgische Landesinnere stoppen wir in der Kleinstadt und machen einen schönen Spaziergang – Pommes und Frikandel inklusive.

Im späten Mittelalter gehörte Ypern (übrigens genauso wie Gent) zu den bedeutendsten Städten Flanderns. Als Mitglied der Hanse war Ypern durch den Tuchhandel bedeutsam geworden. Wir finden, das kann man heute noch erkennen: Wunderschöne Häuschen aus alten Zeiten kann man beim Spazieren durch die Stadt entdecken. Die Tuchhallen sind sehr markant und wirklich toll anzuschauen. Wer möchte, kann auch das darin beheimatete Museum besuchen.

Unterwegs in Belgien: Ypern

Toll anzuschauen finden wir auch die Kathedrale. Kaum zu glauben, dass das Städtchen gleich mehrere imposante Kirchenhäuser hat. Ypern war allerdings auch einmal Bischofssitz. Wir finden die Sint-Jacobskerk sehr sehenswert – mit toller Perspektive auf sie vom Stadtmauergarten (siehe Titelfoto).

Unterwegs in Belgien: Ypern

Ein Gang über den Fischmarkt sollte man nicht verpassen, auch wenn bei unserem Besuch hier wenig los ist. Aber verbunden mit dem Bummeln durch die Innenstadt, wo man sich übrigens super mit Essen (Pommes, Frikandel, belgische Waffeln) versorgen kann, ist das eine schöne Runde.

Empfehlen möchten wir auch den Spaziergang auf der Stadtbefestigung. Hier gibt es einen schönen Grünstreifen um die Altstadt herum. Mahnmale erinnern an die Weltkriege und die Gefallenen, zum Beispiel auch an Inder und Nepalesen, die an der Seite der Alliierten kämpften. Interessant ist Menenpoort, eine Art Triumphbogen, der aber alles andere als an Triumphe erinnert. Gedacht wird hier an die 54.896 britischen Soldaten, die im Krieg gefallen sind. Täglich gibt es einen Zapfenstreich.

Unterwegs in Belgien: Ypern

Nach der kleinen Stadterkundung zieht es uns zurück zu unserem Bus, den wir in der Nähe des Bahnhofs kostenlos abstellen konnten. Echt super. Noch ein kurzer Stopp beim Supermarkt fürs Abendessen, und dann zieht es uns schon weiter.

Werbung


Achja, wer Interesse hat: Außerhalb von Ypern gibt es Belgiens ältesten Themenpark. In Bellewaerde warten Achterbahnen und einige weitere Aktivitäten auf Besucher.

Pfälzerin, Redakteurin, Fernweh-Geplagte. Pfadi, Abenteuer-freudig und gerne unterwegs. Als stellvertretende Chefredakteurin bei der VRM und ausgebildete Redakteurin sorgt Jule dafür, dass alle Reiseerlebnisse sich im Blog wiederfinden. Abseits vom Dokumentieren kümmert sich Jule um die Orga und Planung vorab, denn das Reisegefühl startet bereits bei den Vorbereitungen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.