Busausbau - Heckklappe
Bulli-Leben

Busausbau: Neue Heckklappe (Teil 2)

Aus alt wird neu: Nachdem wir die Vorarbeiten erledigt haben, steht nun endlich der Austausch der Heckklappe an. Das ist dringend notwendig: Der restliche Bus ist bereits blau, die alte, verrostete weiße Klappe wirkt fehl am Platz.

Das Heck wird geöffnet, die Verkleidung abgenommen. Scheibenwischer-Anlage, Schloss und Elektrokabel müssen entfernt und in der neuen Klappe wieder reingebaut werden. Da hilft es natürlich, Fotos zu machen, um die Teile wieder genauso an entsprechend neuer Stelle einzubauen.

Wir haben super Unterstützung am Umbau-Tag: Jono und ASN und natürlich auch Theo sind mit dabei. Alleine würden wir die beiden Heckklappen nicht halten können. So geht es mit dem Aus- und wieder Einbau gut voran. Während an der alten Klappe noch festgezurrte Schrauben gelockert werden, können bei der neuen schon wieder erste Teile eingebaut werden. Natürlich wird auch das Schloss mit Fett geschmiert, der Kabelbaum wird neu isoliert.

Werbung


Wir kommen gut voran und so kommt bald schon der spannende Teil: Bekommen wir die alte Klappe gut ab und die neue wieder dran? Nachdem die Kabelverbindung gekappt ist (dank Stecker an entsprechender Stelle schnell gemacht), werden die zwei Hauptschrauben gelockert. Die Klappe ist dabei leicht geöffnet und wird gehalten. Sobald die Schrauben aufgedreht sind, werden die Heckklappendämpfer rausgeklippt. Dazu wird die Klappe ganz geöffnet. Dass dies nicht schwer ist, haben wir bereits beim Austausch der Heckklappendämpfer gemerkt. Im Video dazu seht ihr genau, wie es geht:

Die Klappe wird nun aus der oberen Halterung rausgefädelt. Dabei sieht man sie letztendlich nur von der langen, dicken Schrauben runter.

Auf die gleiche Art und Weise kommt die neue Klappe dran: Die Halterung wird auf die Schrauben draufgefädelt, während die Klappe nur leicht geöffnet ist. Das Ganze wird leicht befestigt. Schließlich werden die Heckklappendämpfer reingeklipst, während die Klappe weiter geöffnet ist. Erst dann werden die Schrauben richtig festgezogen. Hier sind die vielen helfenden Hände Gold wert.

Nun beginnt die Fuddel-Arbeit: Der Kabelbaum muss durch die Klappe hindurchgezogen werden. Da einzelne Stränge an unterschiedlichen Stellen herausmüssen (zum Beispiel das Stück für die Heckscheiben-Heizung zur Mitte des Fensters), ist hier viel Finzerspitzengefühl gefragt. Wir befestigen den Kabelbaum an einem Draht, um ihn durch den schmalen Schacht durchzuziehen. An den entsprechenden Stellen fädeln wir Kabel und Stecker durch.

Werbung


Die vorab montierten Motoren für die Zentralverriegelung und den Scheibenwischer werden schließlich angeschlossen. Leider funktioniert die Zentralverriegelung nicht mehr. Wir vermuten einen Kabelbruch, der leider bei diesen Arbeiten nicht ausgeschlossen ist. Da es schon spät am Tag ist und die Geduld zum Überprüfen nicht mehr unbedingt gegeben, verschieben wir das Durchprüfen der Elektro auf den nächsten Tag.

Tatsächlich ist es schließlich kein Kabelbruch, sondern ein Stecker, der sich beim Ruckeln an den Kabeln gelockert hat. Das lässt sich leicht beheben!

Dem Scheibenwischer gönnen wir eine neue Spritzanlage. Unter einem Euro kostet das Ersatzteil. Das lohnt sich auf jeden Fall. Nun geht auch unsere Scheibenwischanlage am Heck wieder sehr gut.

Busausbau - Heckklappe

Die Leiste für Schloss und Nummernschild–Beleuchtung wird wieder angeschraubt, letztere angeschlossen. Das Schloss passt zwar nicht zu den restlichen Schlössern des Busses, das war allerdings vorher schon so. Und da wir Zentralverriegelung-verwöhnt sind, macht uns das kein Problem. Wenn wir mal viel Lust haben, widmen wir uns dem Austausch der Schlösser.

Die Heckklappe hat direkt gepasst – Anpassungen sind da nicht notwendig. Bei der Halterung für das Ersatzrad müssen wir allerdings ein wenig hin und her schieben. Das war uns vorher bereits bewusst und so hatten wir dieses Teil nicht festgeschraubt. Doch die richtige Position ist schnell gefunden und die Halterung fest montiert.

Busausbau - Heckklappe

Auch das VW-Zeichen wird wieder befestigt. Hier waren die Halterclips schon vor einiger Zeit kaputt gegangen. Lange waren wir ohne das VW-Symbol am Kofferraum durch die Gegen gefahren. Eine gute Gelegenheit, auch diese Clips neu zu bestellt – die Kosten für den Ersatz liegen ebenfalls im Cent-Bereich.

Schließlich ist die Arbeit vollbracht: Die neue Heckklappe samt den Kleinteilen ist befestigt. Unser Bus strahlt komplett blau.

Busausbau - Heckklappe

Hier gibt es das komplette Video zum Tausch der Heckklappe:

Jule Lumma

Pfälzerin, Redakteurin, Fernweh-Geplagte. Pfadi, Abenteuer-freudig und gerne unterwegs. Als Leitung Digital bei der VRM und ausgebildete Redakteurin sorgt Jule dafür, dass alle Reiseerlebnisse sich im Blog wiederfinden. Abseits vom Dokumentieren kümmert sich Jule um die Orga und Planung vorab, denn das Reisegefühl startet bereits bei den Vorbereitungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.