Busausbau - Cockpit-Pflege
Bulli-Leben

Busausbau: Neuer Glanz fürs Cockpit

Erdnussbutter soll helfen, abgewetzte Plastikteile im Fahrzeug-Cockpit wieder auf Hochglanz zu bekommen. Die grauen Plastikteile in unserem Bus sind auch schon etwas mitgenommen und so wird es Zeit für etwas mehr Glanz.

Nein, Erdnussbutter kommt nicht zum Einsatz! So viel können wir schon einmal verraten. Über Instagram haben wir das als Tipp erhalten, doch erst, nachdem wir unsere Arbeiten bereits erledigt hatten. Auch verwenden wir hier nicht die Farbauffrischung für ausgeblichenen Kunststoff von Sonax, die wir bei der Aufbereitung der Einstiegsleisten und bei den schwarzen Kunststoffteilen im Fahrerraum verwendet hatten. Im Netz sind wir auf einige weitere Tipps und Tricks aufmerksam geworden, beispielsweise auf die Variante mit dem Heißluftfön. Die Oberfläche schmilzt leicht und soll nach dem Trocknen wieder frischer wirken. Auch wenn unser Plastik ein paar Kratzer hat und mit dem Anschmelzen diese sicherlich auch verschwinden würden – diese Herangehensweise ist uns nicht ganz geheuer.

Werbung


Wir entscheiden uns für ein Pflegeprodukt von KochChemie. Bestellt wird das Paket Cockpit Care und Nano Plastic Care mit zwei Schwämmen. (Transparenz-Hinweis: Wir haben das Produkt selbst bezahlt. Wer Interesse daran hat und es bestellen möchte, gerne über diesen Link und damit unseren Blog unterstützen – wir bekommen eine kleine Provision). Cockpit Care ist für innen gedacht, mit der Nano Plastic Care werden Außen-Zierleisten und Dichtungen behandelt.

Wir konzentrieren uns nun aber erst einmal auf den Innenbereich, denn der hat es nun dringend nötig. Cockpit und die beiden Türen im Fahrerbereich haben hier und da Verfärbungen. Wassertropfen haben Spuren hinterlassen.

Busausbau - Cockpit-Pflege

Das Cockpit Care wird auf den mitgelieferten Schwamm aufgesprüht und die Plastikoberfläche behandelt. Wir arbeiten das Pflegeprodukt ins Plastik ein. Schließlich lassen wir das ganze antrocknen. Nach einiger Zeit reiben wir mit einem Fusselfreien Tuch über die Flächen drüber.

Seidig matt glänzt die Oberfläche nun. Nicht überall konnten wir die Kratzer “wegreiben”, doch es sieht auf jeden Fall besser aus als vorher. Aus unserer Sicht hat es sich gelohnt. Der Preis für das Paket ist mit etwa 30 Euro in Ordnung. Etwa elf Euro zahlt man, wenn man nur die Cockpit-Pflege kauft.

Busausbau - Cockpit-Pflege

Die Flasche sollte länger halten. Zur Behandlung des Cockpits und der Türen haben wir nur wenig vom Pflegeproduktes benötigt. Wir meinen, dass man sicherlich noch fünf weitere Male diese Prozedur machen kann, bevor es eine neue Flasche braucht. Laut Erfahrungsberichten ist das auch immer wieder notwendig, denn schon etwas Regen auf dem Plastik kann wieder entsprechende Spuren hinterlassen…

Jule Lumma

Pfälzerin, Redakteurin, Fernweh-Geplagte. Pfadi, Abenteuer-freudig und gerne unterwegs. Als Leitung Digital bei der VRM und ausgebildete Redakteurin sorgt Jule dafür, dass alle Reiseerlebnisse sich im Blog wiederfinden. Abseits vom Dokumentieren kümmert sich Jule um die Orga und Planung vorab, denn das Reisegefühl startet bereits bei den Vorbereitungen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.