Capitol Rooms in Bozen
Welt entdecken

Übernachten in Bozen: Capital Rooms

Super gelegen mitten in der Bozener Innenstadt sind die Capital Rooms. Weiterer Vorteil: Alles läuft über einen Selbst-Check-in. Wir bekommen einen Pin und können so – in den vorgegebenen Zeitspannen – flexibel selbst ein- und auschecken. Auf Erkundungstour in Bozen und Umgebung müssen wir keinen Schlüssel mitschleppen. Mit dem Pin kommen wir sowohl in das Gebäude als auch in unser Zimmer.

Nach unserem E5-Abenteuer verbringen wir noch zwei Nächte in Bozen. Von Meran aus kommen wir mit dem Zug an. Vom Bahnhof aus sind es rund zehn Minuten zu Fuß am Rathausplatz vorbei. Die Zimmer sind in einem Gebäude, in dem im unteren Teil ein Kino untergebracht ist. Durch eine Tür rechts vom Kino-Eingang kommen wir in einen Hof. Wir müssen noch einmal einen Pin eingeben und kommen dann in ein Treppenhaus. Wir müssen in den dritten Stock, geben erneut unsere Code ein und landen dann im Zimmer.

Das Zimmer ist modern gestaltet. Der Holzfussboden und das stylische Design vermitteln Gemütlichkeit. Es ist alles vorhanden, was es für einen Städtetrip braucht: ein gemütliches Bett, ein sauberes Badezimmer mit Handtüchern, einen Kühlschrank. Sogar ein Wasserkocher ist vorhanden. Wer möchte, kann die Küche nutzen, die es pro Etage einmal gibt.

Werbung


Das WLAN geht bei unserem Besuch leider nicht so richtig. Wir hatten per Booking gebucht und sollten uns melden, sobald wir eingecheckt haben und alles geklappt hat. Hier gab es auch direkt eine Willkommens-Antwort. Auf unseren Hinweis, dass das WLAN nicht funktioniert, haben wir das ganze Wochenende keine Antwort erhalten. Wir vermuten, dass die Servicezentrale am Wochenende nicht wirklich besetzt ist.

Den Ausblick aus unserem Zimmer auf Stadt und Berge finden wir super. Das Fenster können wir lange geöffnet halten. Der Lärm von draußen hält sich trotz der zentralen Lage in Grenzen. Viel mehr hören wir die direkten Nachbarn. Die Zimmer sind recht hellhörig.

Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit der Wahl der Unterkunft in Bozen: Sauberes, gemütliches Zimmer, super Lage und preislich auch in Ordnung.

Pfälzerin, Redakteurin, Fernweh-Geplagte. Pfadi, Abenteuer-freudig und gerne unterwegs. Als stellvertretende Chefredakteurin bei der VRM und ausgebildete Redakteurin sorgt Jule dafür, dass alle Reiseerlebnisse sich im Blog wiederfinden. Abseits vom Dokumentieren kümmert sich Jule um die Orga und Planung vorab, denn das Reisegefühl startet bereits bei den Vorbereitungen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.