E5: Von Giggelberg nach Meran
Zu Fuß

Wandern in Südtirol: Partschinser Wasserfall

Auf unserer letzten E5-Etappe von Giggelberg nach Meran passieren wir den Partschinser Wasserfall. Doch natürlich kann man den 97 Meter hohen Wasserfall auch bei einem Tagesausflug besuchen und dies mit einer Wanderung verbinden. Sehr schön ist beispielsweise die Kombination mit dem Sagenweg und dem Partschinser Waalweg. Beides haben wir auch auf unserer Etappe erleben dürfen – wenn auch nicht als Rundtour, wie hier beschrieben:

Wer nur den Wasserfall sehen möchte, kann mit dem Bus bis zum Gasthaus Wasserfall fahren und von dort aus zum Aussichtspunkt aufsteigen. Über einen geschotterten Weg geht es etwa zehn Minuten aufwärts. Eine kleine Bank lädt zum Verweilen ein. Die Aussicht auf den Wasserfall und das Bergpanorama ist toll.

Auf gleichem Weg geht es wieder zurück. Am Gasthof vorbei biegen wir rechts ab und kraxeln über einen schmalen Weg und Steine nach unten. Kurze Zeit später haben wir einen tollen Blick hoch auf den Wasserfall. Hier können wir die Fallhöhe des Wasser von 97 Metern nachvollziehen. Während der Schneeschmelze im Frühjahr sollen hier bis zu 1000 Liter Wasser pro Sekunde hier runter donnern.

Am Wasserfall selbst gibt es übrigens einen Alpinsteig, der sich gut anhört und zumindest auf den Bildern spannend aussieht. Den werden wir wohl mal auf die „Wollen wir noch machen“-Liste nehmen:

Pfälzerin, Redakteurin, Fernweh-Geplagte. Pfadi, Abenteuer-freudig und gerne unterwegs. Als stellvertretende Chefredakteurin bei der VRM und ausgebildete Redakteurin sorgt Jule dafür, dass alle Reiseerlebnisse sich im Blog wiederfinden. Abseits vom Dokumentieren kümmert sich Jule um die Orga und Planung vorab, denn das Reisegefühl startet bereits bei den Vorbereitungen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.