Ausrüstung,  Welt entdecken

Kaffee auf Reisen

Für die einen ist es nur der Muntermacher am Morgen, für Lukas ist guter Kaffee aber so viel mehr. Eine große Leidenschaft und wichtig auch auf Reisen. Angefangen hat alles mit dem günstigen Erwerb einer Gaggia-Classic-Siebträgermaschine für daheim. Schnell war klar, dass eine gute und einfache Alternative für guten Kaffee auf Fahrt, Reisen oder Tagestour her muss. Nicht immer ist ein gutes Café immer an der nächsten Ecke zu finden. Auf unseren Reisen durften wir schon so einiges zu uns nehmen, was den Namen Kaffee nicht unbedingt verdient hat.

Deswegen sind unsere ständiger Begleiter mittlerweile neben einer AeroPress auch einer Hario MSS-1B Handmühle. Da wir nicht immer einen Kocher dabei haben, behelfen wir uns meistens mit einer Thermoskanne heißem Wasser und für Jule dann noch Milch in einer kleinen Flasche. Kaffeebohnen kaufen wir meistens vor Ort oder haben was von unserem Mainzer Röster dabei. Aber gerade das Entdecken neuer Bohnen macht Laune und immer wieder finden wir unterwegs guten Kaffee, so zum Beispiel auf der Kaffeeplantage in Ruanda, in Ecuador in einem kleinen Kaffee in der Hauptstadt von Ecuador oder in der Touri-Hochburg Banos.

Häufig sind wir nicht in Städten unterwegs und das nächste Café ist fern. Gerade wenn wir mit dem Bus unterwegs sind oder auf Wandertour, ist es schön, dass wir unseren Kaffee wie wir ihn mögen, mit der AeroPress direkt so zubereiten können, wie er uns am besten schmeckt. Das Perfekte an der AeroPress ist vor allem, dass sie sehr leicht und sehr handlich ist. Geschmacklich lässt sich der Kaffee auch nicht mit irgendeinem weniger guten Filterkaffee vergleichen. Durch das direkte Aufbrühen und Filtern kommen die Geschmacksnoten des Kaffee viel intensiver und direkter zur Geltung.

Kaffee-Zubereitung mit der Aero-Press Schritt für Schritt

  1. 16g Kaffee mahlen mit der Hario MSS-1B Handmühle.
  2. Wasser auf dem Kocher oder Feuer zum kochen bringen und für 2-3 Minuten stehen lassen.
  3. Kaffeemehl in die AeroPress füllen und mit etwas Wassera aufgiessen, kurz alles umrühren und die Aeropress vollständig mit Wasser auffüllen.
  4. 1-2 Minuten ziehen lassen und dann die Aeropress auf eine Tasse stellen und den Kaffee nach unten in die Tasse drücken.
  5. Den leckeren Kaffee genießen (und bei Bedarf noch einen Keks oder Kuchen dazu nehmen).

Alternative Zubereitung unterwegs

Für unterwegs gibt es noch weitere Zubereitungsmöglichkeiten. Die wichtigste Zutat ist jedoch immer der frisch gemahlene Kaffee. Als weitere Zubereitungsmöglichkeiten setzen wir noch die klassische Mokkakanne und den Handfilter ein. Bei einer größeren Bustour (wie die Tour im Hunsrück an Pfingsten 2019) bietet es sich auch an eine FrenchPress einzupacken.

Lukas Zintel-Lumma

Rheinhesse, Mediengestalter, Outdoor-Fanatiker. Pfadis, Abenteuer-freudig und gerne unterwegs. Als ausgebildeter Mediengestalter sorgt Lukas dafür, dass alle Reiseerlebnisse im Blog richtig dargestellt werden. Durch seinen Hang zu technischen Spielereien kümmert er sich auch im die Ausrüstung und das stets genug Power für Kamera und Co. zur Verfügung stehen. Während Jule die Reiseerlebnisse niederschreibt, kümmert sich Lukas um das leibliche Wohl und zaubert in der Outdoor- oder Bus-Küche leckere Gerichte.

2 Kommentare

  • Avatar

    Hans

    Bei der Schritt für Schritt – Anleitung musst du glaub ich noch mal redaktionell nacharbeiten. Ich mag nicht glauben, dass man das in der Kaffeemühle gemahlene Kaffeemehl im dritten Schritt wieder in die Kaffeemühle füllt und mit Wasser aufgießt, bevor es dann mirakulöserweise in Schritt 4 aus der Kaffezubereitungsmaschine in die Tasse fließt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.