Zu Fuß

Klettersteig am Schluchsee (Schwarzwald)

Wir haben Bock auf Klettersteig! Eigentlich wollten wir einige in Südtirol und in den deutschen Alpen machen, doch Corona- und Wetterbedingt war das leider nicht möglich. Nun also ein Klettersteig zum Einstieg am Schluchsee.

Ausgestattet mit dem Klettersteigset von Stubai und dem Jay-Klettergurt von Edelrid stoppen wir auf unserer Rad-Runde um den Schluchsee an der Staumauer. Dort lassen wir die Fahrräder stehen und laufen einen unscheinbaren Weg in den Wald rein. Wer direkt von der Staumauer kommt, läuft gerade aus weiter.

Werbung


Nach ein paar Metern folgen wir einem Trampelpfad rechts ab. Er schlingert sich durch eine unberührt wirkendes Naturstück mit viel Moos, Bäumen und ein paar Felsen. Nach kurzer Zeit sehen wir links ein Drahtseil – der Einstieg zum Klettersteig. Wir ziehen die Klettergurte an und packen das Klettersteigset aus, dann kann es los gehen.

Wir nehmen zuerst den linken Aufstieg. Über ein paar Tritte geht es nach oben. Der Klettersteig ist für Anfänger gut geeignet. Lediglich an einer Stelle kostet das Weiterklettern etwas Überwindung. Schon nach etwa 15 bis 20 Minuten sind wir oben angekommen und nehmen einen schmalen Pfad nach unten (links rum gehen).

Im zweiten Anlauf nehmen wir den rechten Aufstieg, der insgesamt steiler und etwas anstrengender sein soll. Der Einstieg ist vergleichsweise leicht, hier müssen wir lediglich leicht schräg klettern, was etwas Koordination mit der Sicherung bedeutet.

Wir kommen an die gleiche erste Plattform wie beim ersten Aufwärtsgehen, halten uns nun aber rechts. Die Route macht Spaß – bis eine Leiter kommt. Wie gut, dass wir den Fels ganz für uns alleine haben! So muss sich nur Lukas Jules Fluchen anhören. Mit leichter Höhenangst ist die Leiter eine Herausforderung. Warum wackelt sie denn auch beim Hochgehen? Und durchschauen kann man hier auch noch! An allen anderen Klettersteig-Stellen ist das kein Problem.

Werbung


Am Ende der Leiter angekommen, wartet eine recht steile Felswand. Von der Leiter runterzutreten ist das eine. Das andere die große Frage, wo man denn nun die Füße hinsetzen soll, um weiterzukommen…

Es braucht etwas Ausprobieren, dann die Entscheidung: Rechten Fuß auf die schräge Felsplatte, ans Stahlseil greifen, linken Fuß nachziehen und nach oben ziehen. Puhhh, geschafft! Der Puls geht langsam wieder runter, als wir oben angekommen entspannt auf einem Felsen sitzen und die Aussicht auf den Schluchsee genießen.

Der Klettersteig am Schluchsee (hier übrigens auch bei Outdoor Active vorhanden) ist zwar nicht lange, sorgt aber für einen kurzen Adrenalin-Kick und macht auf jeden Fall auch Anfängern Spaß.

Wir haben beide Varianten mit der GoPro, angeschnallt an Lukas, aufgenommen, und im Zeitraffer zusammengeschnitten:

Jule Lumma

Pfälzerin, Redakteurin, Fernweh-Geplagte. Pfadi, Abenteuer-freudig und gerne unterwegs. Als Leitung Digital bei der VRM und ausgebildete Redakteurin sorgt Jule dafür, dass alle Reiseerlebnisse sich im Blog wiederfinden. Abseits vom Dokumentieren kümmert sich Jule um die Orga und Planung vorab, denn das Reisegefühl startet bereits bei den Vorbereitungen.

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.