Highlights,  Welt entdecken

Jahresrückblick 2018

Das war ein richtig tolles Jahr, was das Reisen betrifft. Wir waren viel unterwegs und haben viel gesehen. Doch was waren nun die Highlights?

Unsere “große” Reise führte uns dieses Jahr nach Ecuador und auf die Galapagos-Inseln. Wenn wir die Reise noch einmal Revue passieren lassen, so erlebten wir viele tolle Momente. Quito ist eine tolle Stadt, um anzukommen. Bei der Fahrt auf den Rucu Pichincha auf knapp 4000 Meter haben wir das erste Mal auf dieser Reise richtig Höhenluft geschnuppert und ganz euphorisiert viele Bilder von der großartigen Aussicht geschossen.

Sehr entspannt waren die Tage auf der Hacienda El Porvenir, bevor wir den Cotopaxi erklimmen durften. Dabei haben wir festgestellt, dass wir es irgendwie mit Vulkanen haben. Auch auf unserer ersten gemeinsamen Südamerika-Reise nach Chile und Argentinien hatte uns der Vulkan Osorno gelockt. Ein starker Kontrast dazu war das viele Grün und die vielen Geräusche im Dschungel. Das Kanu bei der Anreise lud uns in einer komplett anderen Welt ab – richtig spannend war es, mehr vom Leben der Indigena dort zu erfahren. Apropos Indigena: Der Einblick in ihr Leben, das uns das Projekt Inti Sisa in Guamote ermöglichte, war für uns auch sehr prägend.

Der Webstuhl nimmt in der kleinen Hütte dieses Mannes in den Bergen bei Guamote den Großteil an Platz ein.

Schließlich verbrachten wir eine knappe Woche auf den Galapagos-Inseln – zuerst auf der Insel Santa Cruz mit Ausflug auf La Plaza, schließlich auf San Cristóbal. Lukas hat dabei entdeckt, dass ihm Schnorcheln richtig viel Spaß macht, sodass wir für unsere Reiseplanung 2019 bereits schauen, wo dies auch möglich wäre. Flora und Fauna haben uns in diesem kleinen Paradies sehr imponiert und wir haben auf unseren Entdeckungstouren auf den Inseln viel über Naturschutz und Klimawandel diskutiert.

Lukas entdeckt das Schnorcheln für sich, Jule ist froh, die Begegnung mit dem Hai überlebt zu haben 😉

Richtig gut gefallen hat es uns im Herbst auf Island. Ob Gletscherwanderung oder Naturschauspiele am Geysir, ob Nordlichter oder heiße Quellen – diese Insel ist ein Paradies für Outdoor-Liebhaber und Fotografen. Wir spinnen schon Pläne, wie wir unseren Bus nach Island verschiffen und das Land auch abseits der geteerten Straßen erkunden. Wir sind uns sicher: Ihr werdet hier im Blog bald noch mehr Fotos, Videos und 360-Grad-Aufnahmen aus Island entdecken.

Wir waren in diesem Jahr ein paar Mal wandern, zum Beispiel im Saarland oder vor der Haustür unter anderem auf dem kleinen Mainzer Höhenweg. Gefühlt war der Kalender 2018 aber zu voll, um noch mehr Touren zu unternehmen.

Schön waren wie immer die Tage auf einer Hütte an Ostern. Dieses Jahr waren wir mit Freunden in Vallorcine (Frankreich) und genossen es, mit den Schneeschuhen im Tiefschnee unterwegs zu sein.

Jede Menge Schnee beim Schneeschuhwandern auf der Alp Arpille – immer wieder sacken wir ein.

Über Jules Geburtstag zog es uns nach Italien. Bergamo ist ein wunderschönes Städtchen am Südrand der Alpen. Vermutlich wären wir nie dort gelandet, wenn Ryanair nicht dort hin fliegt statt ins nahe gelegene Mailand. Leckeres Essen, Frühlingshafte Temperaturen im März und eine historische Altstadt – für einen Kurztrip absolut empfehlenswert.

Mit unserer Übernachtung im Weinfass im Schwarzwald hatten wir einen tollen Abschluss eines spannenden Reise-Jahres, das durchaus auch Überraschungen mit sich brachte (zum Beispiel Jules Dienstreise nach San Francisco und LA). Zu Jahresbeginn hatten wir teilweise noch andere Pläne, überlegten nach Nepal zu fliegen und ließen es dann doch wegen der nicht optimalen Reisezeit im September sein. Planungen für La Reunion und Madagaskar warfen wir auch über Bord, liebäugelten kurz mit dem Kilimandscharo und landeten schließlich bei Ecuador. Das war eine gute Entscheidung – und all die anderen Ziele stehen nach wie vor auf unserer Reiseziel-Wunschliste.

In diesem Sinne wünschen wir euch einen guten Start in ein neues, spannendes Reise-Jahr 2019!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.